Blackjack ist besonders bei den besten Casino Anbietern, wie dem william hill, in der Industrie ein sehr unterhaltsames, aufregendes und vor allem gewinnbringendes Spiel das ich Ihnen hier bei blackjackcasinoonline.info einmal vorstellen möchte. Das Ziel des Spiels ist es eine Kartenhand im Wert von nahe oder genau 21 zu halten, sich dabei nicht zu überkaufen und den Dealer schlagen. Blackjack ist im Gegensatz zu den meisten anderen Casino Spielen kein reines Glücksspiel sondern es kommt vor allem und im besonderen Maße auch auf die Entscheidungen des Spielers an ob man Erfolg hat oder eben verliert. Los geht es mit der Einführung in den Karten- und Tischspielklassiker!

Kartenwerte

Die Spielregeln des Blackjack sind einfach zu erlernen – Die Karten mit den Zahlen werden mit dem Zahlenwert gewertet, die Bildkarten wie Bube, Dame und König haben jeweils einen Wert von 10 und das Ass, je nach aktueller Kartenhand, einen Wert von 1 oder 11.

Spielablauf & Spielentscheidungen

Der Spieler und der Dealer bekommen jeweils nach dem Platzieren des Ante zwei Karten ausgeteilt, eine Karte des Dealers wird verdeckt ausgegeben. Danach kann man als Spieler folgende Entscheidungen treffen:

Surrender (Aufgeben) – Ist man der Meinung, dass das eigene Kartenblatt nicht gut ist und man denkt der Dealer würde die aktuelle Runden gewinnen, dann hat man die Option zur Aufgabe; entscheidet man sich für das Surrender, dann bekommt man die Hälfte des Ante wieder zurück.

Hit (Weitere Karte anfordern) – Diese Option kann man mehr als nur einmal wählen. Man lässt sich eben so lange eine Karte austeilen bis man einen entsprechenden Kartenwert hat oder, wenn man sich verspielt hat, sich überkauft (höherer Kartenhandwert als 21) hat.

Stand (Keine weitere Karte anfordern) – Entscheidet man sich das man keine weitere Karte haben möchte, dann wird dies als Stand bezeichnet.

Double-Down (Den Einsatz verdoppeln) – Hat man sich noch keine weitere Karte ausgeben lassen, dann hat man die Option des Double-Down, d.h. der Einsatz wird verdoppelt und man bekommt danach eine weitere Karte ausgeteilt.

Split (Aufteilen) – Je nach Blackjack Variante kann man ein Kartenpaar, z.B. zwei Buben, zwei Asse, usw. aufteilen und spielt somit mit zwei separaten Kartenhänden weiter. Dabei wird für die zweite Kartenhand ein weiteres Ante platziert.

Insurance (Versicherung) – Eine Versicherung wird angeboten wenn die Möglichkeit besteht das der Dealer einen Blackjack hat. Dazu wird die Hälfte des Ante als Zusatzeinsatz platziert und, sollte der Dealer wirklich einen Blackjack auf der Hand halten, bekommt im Verhältnis 2:1 einen Gewinn. Hat der Dealer keinen Blackjack verliert man seinen Zusatzeinsatz und das Spiel geht einfach weiter.

Spielende

Sobald der Spieler und oder der Dealer ihre Entscheidungen getroffen haben, keiner einen Blackjack oder sich überkauft hat, dann werden die Kartenhandwerte am Ende der Partie miteinander verglichen und der Gewinner bestimmt. Sollte man ein glückliches Händchen gehabt haben, dann gewinnt man die Partie und bekommt als Gewinn das Ante im Verhältnis 2:1 als Gewinnausschüttung zurück. Bei einem Unentschieden (Push) bekommt man seinen Einsatz wieder zurück und es beginnt eine neue Spielrunde mit dem gleichen Ablauf wie bereits oben beschrieben.